Impulse erhalten und sich austauschen

Vorträge, Workshops, Diskussionsformate und weitere Methoden sind die Elemente von Akademie-Foren, mit denen die Akademie des Sports sport- und gesellschaftspolitische Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgreift und Impulse für die Sportentwicklung gibt.

Akademie-Forum

Sport und Ernährung – Relevanz für den Breiten- und Gesundheitssport

Oft wird die richtige Ernährung in Verbindung mit Sport nur auf den Leistungssport bezogen. Doch auch im Breiten- und Freizeitsport spielt die richtige und gesunde Ernährung eine wichtige Rolle und hat positive Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit, das Wohlbefinden und die Gesundheit.

So steigert eine gesunde und zielgerichtete Ernährung die allgemeine Leistungsfähigkeit und sichert die Energieversorgung. Sie kann auch langfristig den Bluttransport im Körper verbessern und Gefäßerkrankungen vorbeugen. Und für Diabetikerinnen und Diabetiker ist eine bewusste und geplante Ernährung Grundvoraussetzung um Sport zu treiben.

Das Akademie-Forum informierte und gab Anregungen, welche Wechselwirkungen zwischen Ernährung und Bewegung bestehen und wie die Ernährung in Kombination mit Bewegung – am besten im Sportverein – die Gesundheit beeinflusst bzw. das Sporttreiben mit einer Krankheit erst ermöglicht.

Das Akademie-Forum fand am Samstag, den 14.05.2022, in der Zeit von 09:30 bis 15:00 Uhr im Marschenhof Wremen (In der Hofe 16, 27639 Wurster Nordseeküste OT Wremen) statt.

 

Der Vortrag und die Workshops

Ernährung und Bewegung –Das perfekte Team!!

Maike Jürgensen, Diplom Oecotrophologin und Ernährungsberaterin

Um die Gesundheit des Menschen im Gleichgewicht zu halten, sind die beiden Stellschrauben Ernährung und Bewegung von großer Bedeutung. Diese Erkenntnis ist in der Medizin schon lange bekannt und wird z.B. bei Reha-Maßnahmen konsequent umgesetzt. Für unseren Alltag aber hat insbesondere die Corona-Pandemie gezeigt, wie wichtig die Arbeit der Sportvereine für die körperliche und seelische Gesundheit der Menschen ist. Aber wie steht es mit der Ernährung? Wie können Übungsleitende in Sportvereinen für sich selbst und ihre Teilnehmenden kompetent in Fragen der Ernährung sein? Warum hilft es für die Gesundheit nicht, sich NUR gesund zu ernähren, oder NUR zu bewegen? Auf diese Fragen will der Einstiegsvortrag Antworten geben.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01 – Diabetiker im Breitensport – Hilfestellungen für Übungsleitende

Maike Jürgensen, Diplom Oecotrophologin und Ernährungsberaterin

Diabetes gehört zu den Erkrankungen, die besonders gut durch eine ausgewogene Ernährung und ein auf den Patienten abgestimmtes Bewegungsprogramm positiv beeinflusst werden können. Gleichzeitig ist Diabetes nicht nur die harmlose „Zuckerkrankheit“, sondern eine schwerwiegende Stoffwechselstörung, deren Gefahren Übungsleitende kennen sollten, die Menschen mit Diabetes trainieren. Der Workshop möchte Grundlagen vermitteln und schließlich auch Risiken und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02 – Vom Herzen bis in die Fingerspitzen. Das menschliche Gefäßsystem und welchen Einfluss Bewegung und Ernährung haben

 Dr. Björn Ackermann, Facharzt für Sport- und Ernährungsmedizin

Sport und Bewegung steigern die Versorgung des Körpers mit Nährstoffen sowie Sauerstoff und Schadstoffe werden schneller abtransportiert. Das führt u. a. dazu, dass sich die Gefahr von Arteriosklerose, Schlaganfällen und Herzinfarkten reduziert. Und welche Rolle spielt dabei die Ernährung?
Der Workshop möchte anatomische und physiologische Grundlagen des Kreislaufsystems vermitteln und es wird auf Krankheiten eingegangen, die Einfluss auf das Gefäßsystem haben können. Art der Erkrankungen und die Folgen für das tägliche Leben werden ebenso thematisiert wie die Behandlung und Prävention. Immer mit dem Fokus des Einflusses und den Wechselwirkungen von Sport und Ernährung.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

03 – Bewegung geht durch den Magen – Ernährungsformen und ihr Nutzen im Breitensport

Andrea Strunck, Triathlon- und medizinische Fitnesstrainerin

Wir alle wollen bis ins hohe Alter fit, gesund und möglichst beweglich bleiben. Aber wie gelingt es uns die richtige Sportart und eine passende Ernährungsform zu finden? Es gibt unzählig viele Sportangebote in Fitness-Clubs und Sportvereinen. Viele Zeitschriften und Fachbücher preisen Diäten, Kuren und Ernährungstipps an. Auch Ernährungs-berater und private Fitness-Coaches schießen wie „Pilze“ aus dem Boden. Wie und wo finde ich Motivation und entsprechende Unterstützung bzw. Hilfe?
Dieser Workshop gibt Informationen über unterschiedliche Ernährungs-formen und ihre Auswirkungen im Sport für alle Altersgruppen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Referentinnen und Referenten

Maike Jürgensen

Maike Jürgensen studierte Oecotrophologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und absolvierte zeitgleich an einer Ausbildungsschule der Royal Academy of Dance® Deutschland ihre Laientänzerinnen-Ausbildung. Fast 20 Jahre lang betreute sie Menschen mit Ernährungsproblemen und ist als Referentin des Behindertensportverbandes Niedersachsen in der Aus- und Fortbildung für Fragen der Ernährung seit 2002 zuständig. Zudem leitet Maike Jürgensen seit 2012 ihre eigene Ballettschule, die Tanzakademie Hannover-Neustadt, und unterrichtet dort Schülerinnen und Schüler im Alter von 4 bis 74 Jahren.

Foto: privat

Dr. Björn Ackermann

Dr. Björn Ackermann ist 1970 in Bremen geboren und studierte nach dem Abitur in Bremen Medizin an der Medizinischen Hochschule in Hannover. Er war 20 Jahre Zeitsoldat bei der Bundeswehr und hat die Facharztausbildung in den Bundeswehrkrankenhäusern (BWK) in Bad Zwischenahn und Westerstede sowie im Krankenhaus Cuxhaven absolviert. Seit 2005 ist Dr. Ackermann Facharzt für Chirurgie und seit 2008 Facharzt für Orthopädie sowie Unfallchirurgie. Nach einer Oberarzttätigkeit im BWK Westerstede ist er seit 2011 in eigener Praxis in Bremen tätig. Weitere Schwerpunkte sind Sportmedizin, Chirotherapie und Ernährungsmedizin.

Foto: privat

Andrea Strunck

Andrea Strunck ist seit 2008 als Referentin für den KreisSportBund Cuxhaven tätig. Die lizensierte Übungsleiterin begleitet nicht nur die Aus- und Fortbildungen in ihrer Region, sondern ist darüber hinaus in vielen Sportarten vertreten. Sie ist ausgebildete Triathlon-Trainerin und hat sich in den vergangenen Jahren für diesen Sport an vielen Schulen in Niedersachsen stark gemacht und Projekte umgesetzt. Als medizinische Fitnesstrainerin und Übungsleiterin für Prävention und Rehasport, sorgt Andrea Strunck in den örtlichen Vereinen für abwechslungsreiche Angebote und leistet mit entsprechenden Kursen einen wichtigen Beitrag zum stets wachsenden Gesundheitssport.

Foto: privat

Kontakt

Marco Vedder

Referent Akademie-Programm