Newsmeldungen

der Akademie des Sports im LandesSportBundes Niedersachsen

10.07.2020 - „Akademie.digital“ ein voller Erfolg

Mit einem Input-Vortrag von Sebastian Mauritz zu Stresskommunikation in Krisenzeiten fand die dreiteilige Reihe „Akademie.digital“ der Akademie des Sports am Mittwoch, 8. Juli 2020, ihren Abschluss. Die Botschaft der neunzigminütigen Veranstaltung war eindeutig: Tun Sie alles aus einem guten Zustand heraus! Gehen Sie mit einem guten Gefühl und Gelassenheit in problematische Gespräche und lassen Sie das Geschehen zunächst wirken. Mit viel Fachwissen und einer Prise Humor präsentierte Sebastian Mauritz des Weiteren wie auch schwierige Gespräche erfolgreich und wertschätzend geführt werden können.

In den beiden Wochen zuvor hatten bereits Sandra Masemann und Dr. Dietmar Nowottka den Teilnehmenden Eckpunkte des Umgangs mit Fehlern und dem eigenen Scheitern nähergebracht und einen Überblick über Möglichkeiten agileren Führens gegeben. Nach Sandra Masemann ist es essentiell, für sich selbst zu definieren, was Erfolg bedeutet, um daran zu wachsen und Fehler zuzulassen. Im ehrenamtlichen Kontext eines Sportvereins kann das bedeuten, Engagierte „einfach machen zu lassen“. Dr. Nowottka betonte, dass ein Kernmerkmal agiler Führung die Haltung der Führungskraft gegenüber den Mitarbeitenden ist. Den Mitarbeitenden sollte eine Vision vermittelt werden, sie sollten in ihrem Tun unterstützt und ihre Arbeit sollte „sichtbar“ gemacht werden.

Mit „Akademie.digital“ betrat die Akademie des Sports virtuelles Neuland. Um aktuelle und ehemalige Teilnehmenden trotz Einschränkung des Seminarbetriebs weiter mit Anregungen zu Führung und Zusammenarbeit in Ehrenamt und Beruf unterstützen zu können, entwickelte das Programmteam das kostenfreie Angebot aus drei Online-Vorträgen. Dabei wurden drei Themen präsentiert, die nach Überzeugung der Initiatoren für den Umgang mit den spezifischen Herausforderungen der aktuellen Zeit von besonderer Bedeutung sind. „Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten und wurden ermutigt, ein solches Angebot auch dauerhaft in unser Angebot zu integrieren“, so Akademieleiter Dr. Langen nach der Auswertung der begleitenden Feedback-Befragung unter den Teilnehmenden. Eine Fortsetzung und Einbindung in das Programm der Akademie sind also nicht ausgeschlossen.

 

Bild: Führten die Reihe „Akademie.digital“ durch: Akademieleiter Dr. Hendrik Langen (Moderation, l.) und Referent Marco Vedder (Technik und Support, r), hier zusammen mit Trainer Sebastian Mauritz, Quelle: Akademie des Sports