Geschlechtervielfalt: Chancen und Risiken für den Sport

Der Sport ist ein Spiegel der Gesellschaft. Daher müssen sich Sportvereine und Sportgruppen neben strukturellen Aufgaben auch mit gesellschaftlichen Entwicklungen befassen. Um zukunftsfähig zu sein und dem eigenen Anspruch, Sport für alle Bevölkerungsgruppen anzubieten, gerecht zu werden, müssen Vereine und Verbände auf Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur, den Lebensgewohnheiten und Wertvorstellungen reagieren.

Aktuell polarisiert die Forderung nach einer Anerkennung geschlechtlicher Vielfalt stark. Diese Diskussion ist auch für den organisierten Sport von Bedeutung. Berührt sie doch wesentliche Fragen wie die Unterscheidung von weiblich und männlich im Wettkampfsport oder die Anzahl von Umkleide- und Sanitärräumen beim Bau einer Sportanlage. Daher befasst sich unser Akademie-Gespräch mit der Geschlechtervielfalt und der Einführung der dritten Geschlechtsoption.

Im Rahmen des Akademie-Gesprächs wollen wir uns über folgende Leitfragen dem Thema aus Vereinssicht annähern:

  • Was bedeutet Geschlechtervielfalt konkret für die Vereinsarbeit?
  • Welche Anforderungen haben Menschen an den organisierten Sport, die sich nicht mit den herkömmlichen Geschlechterrollen identifizieren?
  • Wie sieht der organisierte Sport diese Entwicklungen?
Termin:
Mittwoch, 25.09.2019, 18:30 Uhr – 20:30 Uhr
Vortragende:

Prof. Dr. Gabriele Diewald, Linguistin Leibniz Universität Hannover

Dr. Karolin Heckemeyer, Sportsoziologin und Geschlechterforscherin Pädagogische Hochschule FHNW Schweiz

Ulrike Spitz, Pressesprecherin Deutscher Olympischer Sportbund e. V.

Alexander Lang, Geschäftsführender Vorstand SLS Leinebagger e. V. und Initiator Sportbündnis FarbenSpiel

Preis:

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstalter:

Akademie des Sports
Dagmar Krause
Telefon: 0511-1268-305
E-Mail: dkrause@akademie.lsb-nds.de
WWW: https://www.akademie.lsb-niedersachsen.de/akademie-programm/akademie-gespraeche/geschlechtervielfalt/

Veranstaltungsort:

Akademie des Sports - Standort Hannover
Ferdinadn-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover