Kontakt

Marco Vedder

Referent Akademie-Programm

 

 

 

 

Akademie-Forum Sportentwicklung

Integration im und durch Sport - zwischen Vergangenheit und Zukunft

Deutschland ist seit jeher geprägt von Menschen, die aus verschiedensten Gründen ihre alte Heimat verließen und hier sesshaft wurden. Das Grenzdurchgangslager Friedland war und ist für viele dabei der Ausgangspunkt ihres neuen Lebens. Mit ihrer eigenen Migrationsgeschichte brachten sie unterschiedliche Startbedingungen mit. Vielen hat der Sport im Verein geholfen, in ihrer Nachbarschaft eine neue Heimat zu finden.

Aktuell wird über Integration vor allem mit Blick auf die in den letzten Jahren nach Deutschland geflüchteten Menschen diskutiert. Was können wir dabei aus den Erfahrungen vergangener Jahrzehnte lernen? Wo wiederholt sich Geschichte? Wie unterscheiden sich die Bedingungen für Integrationsprozesse zwischen den Zuwanderergruppen? Was bedeutet das für den Sport und die engagierten Menschen in den Vereinen?

Diese und weitere Fragen behandelte das Akademie-Forum Sportentwicklung am Dienstag, den 15.05.2018, in der Zeit von 16:30 bis 20:30 Uhr im Grenzdurchgangslager Friedland (Wirtschafts- und Sozialgebäude, Raum 126, Heimkehrerstr. 18, 37133 Friedland).

Das Akademie-Forum erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, dem Grenzdurchgangslager Friedland und dem Museum Friedland.

 

 

Nachberichterstattung

Einen Nachbericht des Akademie-Forums finden Sie hier

Zeitzeugenberichte im Video

Impressionen

  Fotos: Swen Pförtner

Die Diskutanten

Boris Pistorius

Boris Pistorius absolvierte eine Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann und studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Osnabrück und Münster. 1991 trat er in die Niedersächsische Landesverwaltung ein und war bis 1996 persönlicher Referent und später stellvertretender Büroleiter des damaligen Innenministers Gerhard Glogowski. Anschließend leitete Pistorius verschiedene Dezernate und die Abteilung „Schulen und Sport“ der Bezirksregierung Weser-Ems. 2006 wurde Boris Pistorius Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück und ist seit 2013 Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport.


Foto: Nds. Ministerium für Inneres und Sport
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Reinhard Rawe

 

Reinhard Rawe studierte Sportwissenschaft, Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität Hannover. 1983 begann er als Pressereferent des LandesSportBundes Niedersachsen (LSB) seine berufliche Laufbahn. 1989 wurde Reinhard Rawe Geschäftsführer und 1998 Direktor des LSB. Nach der Umstrukturierung des LSB Niedersachsen im Jahr 2014 ist er nun der Vorstandsvorsitzende. Parallel dazu ist Reinhard Rawe Mitglied des Vorstandes der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und Beisitzer im Vorstand des Niedersächsischen Instituts für Sportgeschichte e. V. (NISH).

 

             
Foto: LSB
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Andreas Friedrichs

Andreas Friedrichs (*1963) ist seit 2001 Bürgermeister der Gemeinde Friedland. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder sowie zwei Enkelkinder. Sein beruflicher Werdegang begann als gelernter Karosseriebauer. Nach dem Studium leitete er als Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau bis 2001 die Untere Wasserbehörde der Stadt Göttingen. Seit 2007 ist er Verbandsvorsteher des Ver- und Entsorgungsverbandes „Wasserverband Leine – Süd“ und seit 2017 Vorsteher des Unterhaltungsverbandes Leineverband. In der Kommunalpolitik engagierte er sich u.a. von 1996 bis 2001 als Mitglied des Rates der Gemeinde Friedland. Sein Herz gehört aber auch dem Fußball. Wenn es die Zeit zulässt, tritt er noch ab und an gegen das Leder und besucht Bundesligaspiele.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dr. Marcel Berlinghoff

Marcel Berlinghoff ist Historiker und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück. Er forscht, lehrt und schreibt insbesondere zu Europäischer Migrationsgeschichte vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Zu seinen Schwerpunkten gehören Arbeitsmigrationspolitik und Humanitäre Flüchtlingsaufnahme. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift für Flüchtlingsforschung, Redakteur des Flüchtlingsforschungsblog und Forschungskoordinator für das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM).


Foto: Marek Eggemann
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Albert Banko
Informationen folgen in Kürze.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------