Kontakt

Marco Vedder

Referent Akademie-Programm

 

 

Akademie-Forum Sportentwicklung

Herausforderung Demenz – Erkennen und Umgang im Sportverein

Aufgrund der stetig älter werdenden Gesellschaft, nehmen auch Erkrankungen im hohen Alter zu. So leiden in Deutschland ca. 1,5 Mio. Menschen an einer Demenzerkrankung. Betroffen sind vor allem Hochbetagte über 75 Jahre.

Durch das zunehmende Alter von Sporttreibenden, können auch Sportvereine sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter vermehrt in die Lage geraten, dass eine Person im Sport- und Kursbetrieb an Demenz erkrankt ist. Aber wie kann mit dieser Situation umgegangen werden? Wie muss ich als Übungsleiterin oder Übungsleiter mit diesen Personen umgehen? Wie kann die erkrankte Person weiter in der Gruppe integriert sein?

Der Fokus des Akademie-Forums lag auf der Sensibilisierung für das Thema Demenz, dem Austausch, dem Setzen von Impulsen und der Beantwortung der Fragen, die Sportvereine beschäftigen können. Es ging nicht primär darum gehen, wie z. B. Demenz-Sportgruppen aufgebaut werden können.

Impressionen

  Fotos: NTB

Die Referentinnen und Referenten

Peter Wehr    
Peter Wehr ist studierter Diplom-Pädagoge und Geschäftsführer von Peter Wehr Consulting in Essen. Herr Wehr zählt u. a. die Kommunale Sportentwicklungs-beratung, die Verbands- und Vereinsentwicklungsberatung sowie die Projektentwicklung und das Coaching zu seinen Leistungen. Herr Wehr ist zudem ehrenamtlicher Vorsitzender eines Sportvereins in Essen und stellv. Vorsitzender des Netzwerkes Demenz Essen e. V. Weiter ist Peter Wehr in der Konzeptentwicklung für Sportvereine im Bereich „Sport und Demenz“ sowie „Demenz und Bewegung“ aktiv.  
Foto: privat
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------    
Angela Klinge    

Angela Klinge ist examinierte Krankenschwester und seit 2002 die Einrichtungsleitung der Ambulanten Pflege des DRK-Pflegestützpunktes Melle. Frau Klinge verfügt über langjährige Erfahrungen in stationärer und ambulanter Kranken- und Altenpflege und arbeitete viele Jahre in der Expertengruppe des DRK Landesverbandes Niedersachsen zur Umsetzung der Expertenstandards (Hrsg. Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege). Zudem war Frau Klinge viele Jahre als Übungsleiterin im Kinderturnen und Schwimmen aktiv.

 
Foto: privat
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------    
Susanne Möller    

Susanne Möller ist nicht nur begeisterte Sportlerin sondern seit 1999 auch Übungsleiterin mit viel Erfahrung in diversen Vereinsgruppen (vom Kinderturnen über Gerätturnen bis hin zum Gesundheitssport). Ihr ehrenamtliches Engagement im Vorstand des TuS Bloherfelde wurde 2005 durch die Hauptberuflichkeit als Geschäftsstellenleiterin abgelöst. Seitdem organisiert und koordiniert sie den Sportbetrieb des Mehrspartenvereins mit über 1000 Mitgliedern. Der TuS Bloherfelde ist der erste Sportverein in Oldenburg, der ein Sportangebot für Demenzerkrankte anbietet und hat ebenso Erfahrungen darin, wie demenzkranke Menschen in einer bestehenden Sportgruppe für eine Zeit weiter integriert werden können.

 
Foto: Mike Weigert
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------    
Gitta Schwarz    
Gitta Schwarz studierte Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Alterssport, Psychologie mit dem Schwerpunkt Gerontologie und Pädagogik mit dem Schwerpunkt Geragogik. Seit vielen Jahren gibt Frau Schwarz Schulungen zum Thema Sturzprophylaxe und Bewegungsangebote für Senioren. Außerdem ist sie als Dozentin in der Ausbildung von Pflege- und Betreuungskräften tätig. Frau Schwarz hat eine Multiplikatorenausbildung zum Demenz-Balance-Modell absolviert und gibt Schulungen zum Thema Demenz.    
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------